Urlaub in Zeiten von Corona

Zeig uns jetzt Deinen Lieblingsanzug: KLICK
  • Dieses Jahr habe ich erstaunlich viel Freizeit - und das vor allem dank Corona.


    Als die Schulen geschlossen wurden, war ich mit dem Schulstoff schon so gut wie durch. Ein Glück... Dann ging es ans Lernen für’s Abitur. Ab da hatte ich eigentlich immer Langeweile. Lernen macht keinen großen Spaß, Training fand nicht statt und mit Freunden konnte man sich auch nicht treffen. Schon irgendwie frustrierend...


    Hinzu kam, dass man sich kaum noch mit anderen austauschen konnte und zunehmend isoliert in seiner eigenen Blase lebte. Mit meinen Eltern habe ich in dieser Zeit viele schöne Unterhaltungen geführt, aber trotzdem sehnte ich mich nach Abwechslung.


    Da wäre so ein Urlaub im Ausland doch ziemlich perfekt. Weil wir allerdings keine Lust haben, zu einer zweiten Welle beizutragen und uns genauso wenig mit Stornierungen und Neubuchungen rumschlagen wollen, fällt der Urlaub dieses Jahr aus.


    Na ja, was soll‘s. Im digitalen Zeitalter ist es zum Glück kein Problem zu telefonieren und zu chatten. Und mittlerweile darf man sich ja auch wieder mit Leuten aus anderen Haushalten treffen - natürlich mit Abstand.;)


    Wie sieht es bei euch aus? Fahrt ihr dieses Jahr in den Urlaub? Mit welchen Einschränkungen müsst ihr klarkommen? Und gibt es eine anschließende Quarantäne-Pflicht?

  • Ja, ich fahre in den Urlaub. Wenn auch innerhalb Deutschlands und mit recht strikten Hygieneregeln.

    Nicht jeder scheint es jedoch so zu machen. Länder, deren Regierungen keinen Lockdown veranlasst haben, waren und sind attraktive Reiseziele, besonders für reisefreudige Menschen.

    Welche Auswirkungen das haben kann, zeigt dieses Video. Auch beschreibt er einige nicht vorhergesehene Auswirkungen der Krankheit.



    Edit: Das Video wurde in der Zwischenzeit auf privat gestellt.

  • Also ich denke ja, dass wir in die zweite Welle reinlaufen, wenn die ganzen Urlauber wieder zurückkommen. Um die Wirtschaft in den südeuropäischen Ländern nicht komplett zu zerstören werden halt Zugeständnisse gemacht, die aus gesundheitlichen Gesichtspunkten nicht unbedingt nachvollziehbar sind. Aber es gehören ja immer zwei dazu: der lockernde Staat und der bereitwillige Urlauber. Und da in unserer heutigen Konsumwelt das Wort Verzicht (auch wenn es ggf. mal nur für ein Jahr ist) nicht vorkommt sind die Leute auch nicht bereit den Urlaub dieses Jahr ausfallen zunlassen.


    Hier mal ein bedrückendes Beispiel (auch wenn der Focus sicherhlich nicht zu den Qualitätsmedien gehört): Deutsche schockieren mit Ballermann-Party: Nun drohen bis zu 600.000 Euro Strafe - FOCUS Online


    Irgendwo hatte ich gelesen: es ist schon erstaunlich, dass die Wirtschaft komplett zusammenbricht, wenn die Leute mal ein paar Wochen lang nur das kaufen, was sie wirklich brauchen.


    Ich glaube das sagt einiges über den Zustand der Gesellschaft aus.


    Ich möchte damit nicht jeden Urlauber kritisieren. Es gibt sicherlich auch verantwortungsvolle Menschen, die Urlaub machen, ohne ihr Risiko zu erhöhen. Hut ab. Möge die zweite Welle ausbleiben.


    Wir werden dieses Jahr keinen Urlaub machen - oder doch...


    Siehe hier:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!