Andreas Toba erleidet Syndesmoseriss...

Zeig uns jetzt Deinen Lieblingsanzug: KLICK
  • ...und fällt voraussichtlich drei Monate aus. Kleines Band, große Wirkung. Das rechte Sprunggelenk hat es erwischt. Passiert ist es bei der Landung nach einer Dreifach-Schraube. Umgeknickt. Ja, diese verdrehten Landungen sind der Tod für die Beingelenke. Da wirken immense Kräfte in ungewohnten Richtungen.


    Bei einer Verletzung der Syndesmose ist oft das vordere Band betroffen. Dieses trägt elementar zur Stabilität von Schien- und Wadenbein bei. Das Syndesmoseband liegt kurz oberhalb des Knöchels und hält die beiden gabelartigen Knochen zusammen.


    Verletzungen dieser Art findet man oft bei Ballsportarten.


    Eine Heilung ist oft ohne Operation durch Ruhigstellung möglich und dauert rd. acht Wochen. Die Muskulatur bildet sich in der Zeit zurück und man benötigt dann erst einmal etwas Zeit, um die alte Kraft und Belastbarkeit herzustellen. Trotzdem ist es oft nie wieder wie vorher, da sich das Sprunggelenk aufgrund der Verletzung verändern kann. Und wie immer gilt: einmal gerissen ist die Gefahr eines erneuten späteren Riss erhöht.


    Echt Pech. Kaum kann man wieder trainieren und schon verletzt.


    Gute Besserung!


    Turnen - Turner Toba erleidet Syndesmoseriss - Drei Monate Pause - Sport - SZ.de

  • Yep: Französischer Turner bricht sich das Bein: Olympia 2016: Toba turnt mit Knieverletzung weiter


    Und er hat danach noch Pauschenpferd geturnt, da es der Mannschaftswettkampf war.


    Ich weiss ehrlich gesagt nicht, ob ich das gut finde und es als Vorbild taugt. Da drohen ja auch Langzeitfolgen. Läuft ja nicht immer alles so, wie man plant.


    War das eigentlich seine eigene, freie Entscheidung?


    Gibt es in solchen Fällen keinen Ersatzturner?

  • Französischer Turner

    Der Typ kommt aus Frankreich?:/


    Ich weiss ehrlich gesagt nicht, ob ich das gut finde und es als Vorbild taugt. Da drohen ja auch Langzeitfolgen. Läuft ja nicht immer alles so, wie man plant.

    Ich finde es eher bedenklich. Und ja, er hat Vorbildcharakter und sollte in dieser Situation vielleicht einfach sein Bein schonen, so wie es jeder andere Sportler auch tun sollte. Das Ganze war weder stark noch toll, es war einfach ein bisschen zu kurz gedacht.


    War das eigentlich seine eigene, freie Entscheidung?

    Er stand wahrscheinlich schon unter Druck, weil er sein Team nicht im Stich lassen wollte. Soweit ich weiß, war er auch einer der besten Pauschenpferd-Turner im damaligen Turn-Team.


    Gibt es in solchen Fällen keinen Ersatzturner?

    Normalerweise schon. Es gab aber auch schon WK, in denen nur die Mindestanzahl an Turnern angetreten ist - ohne Ersatz. War das nicht in Rio 2016 bei den weiblichen USA-Turnerinnen so? Wie es allerdings im Team Deutschland war, weiß ich nicht. Aber wie bereits erwähnt: das Pauschenpferd ist eben auch Tobas Paradegerät.


    Finde ich aber trotzdem insgesamt sehr fragwürdig.

  • Ich weiß gar nicht, wo ich das am besten reinposten soll, aber ich hab mich jetzt für hier entschieden. Bei Instagram habe ich mir nämlich gerade die Story von Andi Toba angesehen und das hier gefunden:


    RE: Dream Machine heute noch im Einsatz?



    Eine Dream Machine!!!:love:


    Das wird ihm den Einstieg ins Training sicherlich erleichtern. Schließlich arbeitet er nur mit seinem halben Körpergewicht.


    Mehr zur Dream Machine findet ihr hier: RE: Dream Machine heute noch im Einsatz?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!