Sporthilfe-Spiele 2020

Zeig uns jetzt Deinen Lieblingsanzug: KLICK
  • „Ein Sommer ohne Sport-Highlights? Nicht mit uns! Bis zum 6. September finden die #sporthilfespiele statt und bieten spannende Abwechslung – mit dem Sporthilfe Online-Spiel, den Social Media-Challenges unserer geförderten Athleten oder dem Sporthilfe-Spendenlauf gibt es viele Optionen, aktiv zu werden – und gleichzeitig deutsche Top-Athleten zu unterstützen! Jetzt mitmachen!“


    Das schreibt die Deutsche Sporthilfe über die diesjährigen Sporthilfespiele. Um uns Sportlern die Sommerzeit zu versüßen und alle mal ein bisschen von Corona abzulenken, wird es ab jetzt 7 Wochen lang je 1 Challenge geben. Auf Social Media Plattformen wie Instagram könnt ihr dann eure Videos von der Challenge posten.


    Die erste Challenge findet ihr hier:

    Anmeldung • Instagram


    Für alle, die kein Instagram haben, hier die Kurzbeschreibung der Challenge: Stell dich auf ein Bein und versuche ein aufgestelltes Blatt vom Boden aufzuheben. Aber Achtung! Erlaubt ist das Aufheben nur mit dem Mund.


    Außerdem wird ein Online-Spiel angeboten. Das findest du hier: #sporthilfespiele


    Wenn die Challenges nach 7 Wochen vorbei sind, findet übrigens der Spendenlauf statt (am 5. und 6. September). Dabei hast du die Möglichkeit, mit deinen Sport-Idolen zusammen zu laufen. Hier findest du weitere Informationen und die Anmeldung zum Spendenlauf: Spendenlauf - #sporthilfespiele - Stiftung Deutsche Sporthilfe

  • Kennt ihr jemanden, der da mitmacht?


    Irgendwie fühle ich mich nicht der Zielgruppe zugehörig. Ist das so ein Instagram-Facebook-Ding?

  • Kennt ihr jemanden, der da mitmacht?

    Ich habe das bei Instagram entdeckt und auch schon zwei, drei Videos dazu gesehen.


    Ist das so ein Instagram-Facebook-Ding?

    Na ja, man soll das Video auf Instagram posten. Aber das hat man denke ich vor allem gemacht, um auch jüngere Athleten anzusprechen.


    Irgendwie fühle ich mich nicht der Zielgruppe zugehörig.

    Ich weiß nicht, wie deine Zielgruppe angesprochen wird und ob die Verbreitung der Infos auch über andere Medien stattfindet. Auf der Seite der Deutschen Sporthilfe direkt steht ja auch alles nochmal. Ich denke aber trotzdem, dass alle Altersgruppen bei den Spielen mitmachen können und sollen. Das Ganze soll ja auch ein paar Spenden einbringen - da sind Kinder und Jugendliche wahrscheinlich nicht so geeignet.

  • Ich dachte ja, dass diese „Challenges“ mittlerweile schon old-school sind?

    Nö, wieso denn? Die poppen zwischendurch immer mal wieder hoch. Außerdem ist es doch eine schöne Möglichkeit, Bewusstsein für ein bestimmtes Thema zu schaffen und damit möglichst einfach, viele Menschen anzusprechen. Ein weiterer Vorteil: Jeder kann mitmachen und man braucht keine besonderen Fähigkeiten.

  • Jeder kann mitmachen und man braucht keine besonderen Fähigkeiten.

    Das ist wahrscheinlich der entscheidende Punkt. Bei einigen Challenges muss man sich halt nur entblöden.


    Aber zugegeben: man kann das auch für gute Zwecke instrumentalisieren.

  • Hier findet ihr übrigens die 2. Challenge:


    Wer kein Instagram hat: Ziel ist es, sich zehn Mal um einen Ball zu drehen, den man mit der Hand berührt und ihn anschließend in einem Korb zu versenken. Der Herausforderer ist diesmal Uwe Gensheimer (deutscher Handballspieler). Mehr Infos zu ihm gibt es hier: Uwe Gensheimer – Wikipedia


    Viel Spaß beim Mitmachen!

  • Diese Woche ist übrigens Pauline Schäfer mit ihrer Challenge dran.


    Sie lautet: Mache so viele Klappmesser wie möglich in 30s.


    Na dann, los geht‘s!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!