Turnen boomt in Bayern...

Zeig uns jetzt Deinen Lieblingsanzug: KLICK
  • Die jungen Sportler gehen turnen.


    Turnen ist in, Golfen ist out | Wolfratshausen


    Wie sind Deine Beobachtungen in Deinem Umfeld?


    Oft ist es ja so, dass internationale Erfolge deutscher Mannschaften einen Boom auslösen. Handball-Weltmeister >> großer Zulauf beim Handball. Aber leider mit dem Problem, dass dieses neu Angemeldeten nach spätestens einem Jahr wieder weg sind - auch weil oft die Eltern die treibende Kraft waren.


    Turnen scheint aber irgendwie zeitlos populär zu sein, wenn auch nicht auf hohem Niveau. Und viele bleiben dann auch dabei - Turnen überzeugt halt.


    Was kannst Du berichten?

  • Die jungen Sportler gehen turnen.

    In Bayern mag das stimmen. In Berlin eher nicht.

    Turnen scheint aber irgendwie zeitlos populär zu sein, wenn auch nicht auf hohem Niveau. Und viele bleiben dann auch dabei

    Dass die Absprungraten relativ gering sind kann auch ich in meinem Umfeld beobachten. Wenn bei uns mal jemand die Sportart wechselt, dann häufig zum Tanzen, zur RSG, zum Trampolin oder auch zum Cheerleading. Berlin ist allgemein nicht unbedingt bekannt für seine herausragenden Turner und ein neuer Trend ist Turnen denke ich auch nicht.


    Turnen überzeugt halt.

    Mich auf jeden Fall :-) Aber auch sonst sind Leute, die turnen häufig sehr überzeugt von dem Sport. Kein Wunder - man muss ja auch viel Zeit investieren, um Erfolg zu haben.


    Handball-Weltmeister >> großer Zulauf beim Handball.

    Handball ist eben auch keine so ganzheitliche Sportart. Beim Turnen lernt man immer was Neues und wahrscheinlich kommen auch viele Turner durch ihre Eltern das erste Mal mit Turnen in Berührung. Wenn diese selbst leidenschaftliche Turner waren, springt der Funke meist auch auf das Kind über (so war es bei mir zumindest). Diese Qualität hat so ein Erfolg bei einer WM einfach nicht.


    Im Schulsport ist Turnen übrigens meiner Erfahrung nach weder bei den Lehrern, noch bei den Schülern besonders beliebt. Deshalb behaupte ich jetzt einfach mal, dass die wenigsten Turner über den Schulsport ihre Turnleidenschaft entdecken. Oder irre ich da?

  • Turnen in der Schule ist ja kein Turnen. So wie Mathe in der Schule kein Mathe ist.


    Turnen war für meine Mitschüler duurchgehend die Hölle. Ja, sogar für die Sportlehrer. Im Regelfall habe ich den Turnunterricht dann im Namen des Lehrers führen dürfen.


    Zumindest einigen konnte ich die Laufkippe am Reck beibringen.


    Negativ aufgefallen beim Schulturnen sind eigentlich die Ballsportler. Man waren die schwach und ungelenk. Hammer!


    In der Grundschule habe ich damals ein paar Leute zu meinem Turnverein verschleppt. Von rd. 10 Leuten sind 2 länger geblieben. Von alleine wäre aber niemand nach der Schulturn-Erfahrung gekommen.

  • In der Grundschule habe ich damals ein paar Leute zu meinem Turnverein verschleppt. Von rd. 10 Leuten sind 2 länger geblieben. Von alleine wäre aber niemand nach der Schulturn-Erfahrung gekommen.

    Ich denke auch, dass die wenigsten aus Eigeninitiative zum Turnen kommen. Häufig muss man sie erst anstupsen. In der Schule hatte ich auch nie das Gefühl, dass jemand sich überhaupt richtig dafür interessiert hat. Schade eigentlich, Turnen macht so viel Spaß!:)


    Bei uns im Verein kommt prinzipiell viel Nachwuchs dazu. Wenn die Leute dann irgendwann in die Pubertät kommen (oder sich verletzen), ist es mit dem Turnen aber häufig schon wieder vorbei. So weit reicht die Liebe zum Sport dann wohl doch nicht und die Prioritäten werden lieber anders gesetzt.

  • In der Schule hatte ich auch nie das Gefühl, dass jemand sich überhaupt richtig dafür interessiert hat.

    Also als Turner wurde man eigentlich auch von den sportlichsten Schulkameraden sehr respektiert.

  • Also als Turner wurde man eigentlich auch von den sportlichsten Schulkameraden sehr respektiert.

    Klar wurde man das, wenn man alle anderen Sportarten auch gut konnte und immer mithalten konnte.


    Ballsportler konnten prinzipiell nur Ballsporten gut und haben sich dann aber beim Turnen und anderen Akrobatikgeschichten sowie Leichtathletik die Karten gelegt.


    Turner kommen mit Akrobatik und Leichtathletik gut klar und haben obendrauf nicht so massive Schwierigkeiten mit Ballsport. Das ist für einige schon beneidenswert und bringt dir dann natürlich Respekt ein.


    Fairerweise muss ich aber sagen, dass ich persönlich nicht automatisch in allen Sportarten von Anfang an „ganz gut“ war. Das Ballgefühl musste ich mir auch erstmal aneignen und für irgendwelche freien Räume habe ich bis heute nicht den Blick. Das ist dann einfach Übung und Gewohnheit. Aber ich gebe Sankt Peter recht, wenn er meint, dass Turner eine bessere Grundlage haben (Körperspannung, Körpergefühl, ...).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!