Posts by Sandra

Zeig uns jetzt Deinen Lieblingsanzug: KLICK

    Gar nicht Pillepalle. Jeder hat so seine Baustellen, ich war schon immer ein Längsachsenmuffel, egal ob es um Drehungen auf einem Bein, gesprungene Drehungen oder Schrauben ging...


    Es gibt so vieles was ich gerne (wieder) turnen können würde.

    Sprung: beim Überschlag-Salto wäre ich sofort dabei (aber ja die Grube fehlt, da hilft nur: ab ins TRainingslager...)

    Barren: PacSalto wäre voll cool. Und Unterschwung-Salto als Abgang, am liebsten mit halber Drehung, Endo, endlich wieder Riesen, ach da fällt mir so viel ein...

    Balken: ein Traum wären der Salto vw. als Aufgang, aber ich komme nie hoch genug... und der Salto sw., eine Akrosertie mit 2 Flugteilen wäre noch die Kirsche oben drauf...(wenn man doch nur wieder trainieren könnten

    Boden: die Akroserie mit Tempo und am besten mit Twistsalto am Ende, Überschlag-Strecksalto (vielleicht irgendwann mit Schraube?), Doppeldrehung mit Bein in Vorhalte...(ach ja, ich könnte ewig so weiter machen)


    Aber wahrscheinlich fange ich erstmal wieder mit Kippe und Rad an, wenn wir endlich wieder in die Halle dürfen ||

    Habe ein tolles Buch geschenkt bekommen und viele Artikel gelesen. Bin aber immernoch am ausprobieren.

    Mmh... Finde ich grundsätzlich schwierig. Es gibt ja Nussmilch usw. Proteine sind viel in Meeresfrüchten und Fisch, aber auch in Hülsenfrüchten und magerem Fleisch. Kalzium in Nüssen, vielen grünen Gemüsearten und Mineralwasser. Aber so richtig habe ich mich damit noch nicht beschäftigt.

    Ist der Wettkampf Vormittags esse ich am Abend vorher Nudeln mit etwas Gemüse oder Tomatensauce. Am Morgen dann Toast mit Honig, eine Banane und etwas Naturjoghurt. So hat man langsame und schnelle Kohlenhydrate gemixt. Ist der Wettkampf später dürfen es am Vortag auch mal Vollkornnudeln sein und am Morgen ein selbstgemixtes Müsli, dazu Obst und einen kleinen Salat. Direkt vor dem Wettkampf dann eine Banane und ein Müsliriegel, damit der Magen nicht durchhängt, aber auch nicht vollgestopft ist.

    So oft wie möglich versuche ich das auch vor dem Training so zu halten, damit es beim Wettkampf keine "Überraschungen" gibt...

    Nach dem Wettkampf Speiseqaurk mit etwas Obst als Nachspeise zum "normalen" Mittagessen zur Regeneration, insbes., wenn es am nächsten Tag weitergeht.

    Mögen tue ich beises gleich gerne. Allerdings stimme ich voll und ganz mit der Meinung überein, dass der Salto vw. schwieriger ist. Bekommt man den Salto rw. aus dem Stand rum, ist das beim Salto vw. noch lange nicht soweit....