Werde ein geschmeidiger Leopard

Zeig uns jetzt Deinen Lieblingsanzug: KLICK

DIE ECKDATEN

Erst einmal der Einleitungstext vom Verlag:


"Menschen wollen Leistung erbringen, aber fehlerhafte Bewegungsmuster können den Körper blockieren. Oft bleiben diese leistungslimitierenden Faktoren sogar erfahrenen Trainern verborgen. Werde ein geschmeidiger Leopard macht das Unsichtbare sichtbar. Kelly Starrett zeigt in diesem Buch seine revolutionäre Herangehensweise an Beweglichkeit und Erhalt der Leistungsfähigkeit und liefert den Masterplan für effektive und sichere Bewegungsabläufe in Sport und Alltag. Hunderte Schritt-für-Schritt-Fotos veranschaulichen nicht nur, wie Trainingsübungen wie Kniebeuge, Kreuzheben, Liegestütz, Kettlebell Swing oder Snatch, Clean und Jerk richtig ausgeführt werden, sondern auch wie die häufigsten Fehler vermieden oder korrigiert werden können. Kelly Starrett gliedert den menschlichen Körper in 14 Zonen und zeigt Mobilisationstechniken, mit denen man seine Beweglichkeit zurückgewinnen kann. Die überarbeitete und um 80 Seiten erweiterte Ausgabe des Bestsellers bietet Dutzende Strategien, mit denen gezielt auf einzelne Einschränkungen, eine Verletzung oder einen hartnäckigen Bewegungsfehler eingegangen werden kann. Mit einem 14-Tage-Programm lässt sich der ganze Körper in nur zwei Wochen neu mobilisieren."


Und das Cover:



Und die Eckdaten:

Gebundene Ausgabe: 480 Seiten

Verlag: Riva

Auflage: aktualisierte und erweiterte Ausgabe 2016, Nachdruck (15. Februar 2016)

Erstauflage: 2013 in englisch unter dem Titel: "Becoming a Supple Leopard"

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 9783868837704

ISBN-13: 978-3868837704

ASIN: 3868837701

ISBN E_Book (pdf): 978-3-95971-023-7

ISBN E-Book (EPUB, Mobi): 978-3-95971-024-4

ÜBER DEN AUTOR


Der Autor heißt Kelly Starrett. Er hat auch Bücher geschrieben, wie z. B. "Sitzen ist das neue Rauchen". Aber das hier empfohlene Buch ist mMn die Bibel der Mobilisation.


Kelly Starrett wurde 1973 geboren und ist Amerikaner. Er wuchs jedoch in Garmisch, Deutschland auf, wanderte aber noch in der Schulzeit nach Amerika aus.


Er erzielte diverse Erfolge als Paddler im Wassersport. Durch die hohen Belastungen kämpfte er aber immer wieder mit Verletzungen. 2004 wechselte er dann zum CrossFit und eröffnete auch eine der ersten CrossFit-Boxen.


Starrett hat den Doktor in Physiotherapie und mit seinen Erfahrungen und theoretischem Wissen startete er 2009 seine Webseite MobilityWOD.


Seit 2013 fokussierte er sich immer mehr auf den Bereich CrossFit und Mobilitäts-Training und er veröffentlichte hierzu Artikel und Bücher.


Auf seiner Seite Live Ready - The Ready State verkauft er Online-Mobilitäts-Kurse für Breiten- und Leistungssportler im Rahmen von Mitgliedsschaften.


Er rangiert bei "Greatist" unter den 100 einflussreichsten Leuten im Bereich Gesundheit und Fitness.

INHALTSVERZEICHNIS

Das Buch ist nach Vorwort und Einleitung in vier Teile unterteilt.


Teil 1: Prinzipien und Theorien

Hier wird im Wesentlichen die "wissenschaftliche" Basis gelegt, damit beim Leser ein gewisses Grundverständnis für die folgenden Ausführungen aufgebaut wird. Von der Biomechanik der Wirbelsäule über die Ein-Gelenk-Regel weiter zu den Gesetzen des Drehmoments, den Körperarchetypen, der Hierarchie der Bewegung und einem systematischen Ansatz für Mobilität und Mobilisation wird in diesem Kapital auf über 100 Seiten Wissen und Erfahrung vermittelt. Hier findest Du auch heraus, welcher Archetyp Du bist.


Teil 2: Kategorien der Bewegung

In diesem Teil werden Bewegungen in drei Kategorien eingeteilt. Bewegungen der Kategorie 1 bieten den größten Übertrag zur Alltagsmotorik, während Kategorie 2 und 3 eher im Zuge sportlicher Aktivitäten ausgeführt werden. Jedes Bewegungsmuster wird erklärt und typische Fehler werden genannt.


Teil 3: Mobilisationstechniken

Im Teil 3 beschreibt das Buch Mobilisationstechniken, um Bewegungsumfänge zu verbessern und Dsyfunktionen zu reduzieren. Hierzu wird der Körper in 14 Zielzonen unterteilt, wie z. B. Oberer Rücken, Hinterer Schulterbereich, ... Zu jedem Bereich werden mehrere Techniken ausführlich vorgestellt.


Teil 4: Beweglichkeitsrezepte

Der letzte Teil geht dann noch auf spezielle "Herausforderungen" ein. Hierbei wird auf das Archetyp-Konzept aus Teil 1 referenziert und es werden für diese Archetypen allgemeine Beweglichkeitsrezepte vorgestellt. Das ist hilfreich für alle, die in Teil 1 ihren Archetyp bestimmt haben und damit zusammenhängende Defizite verbessern wollen.


Die überarbeitete Auflage wurde um 80 Seiten erweitert. Die Überarbeitung bietet nicht nur neue Inhalte, sondern auch eine vollständig überarbeitete Grundstruktur des Buchs. Es lohnt sich also auch für Besitzer der Erstauflage die zweite Auflage zu erwerben.

MEINUNG

Ich nehme mal das Ergebnis vorweg: das Buch ist der Hammer.


Und hier mein Outing - und das ist gut so: ich habe Probleme mit der Hüftrotation und vom jahrelangen Volleyballspielen auch ab und zu Schmerzen in der rechten Schulter. Die Schmerzen in der Schulter waren ja nicht so schwer auf eine Ursache zurückzuführen, aber die Unbeweglichkeit in der Hüfte warf schon das ein oder andere Fragezeichen umrahmt von einer Sprechblase über meinem Kopf auf.


Also Buch her und stöbern. Und tatsächlich: nach ein paar "Tests" aus dem Buch war die Ursache schnell gefunden: beschissene Hüftinnenrotation. Yeah, das Kind hat endlich einen Namen. Und es gilt: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. Und das Buch hat da wirklich gute Übungen parat, deren Nutzen man bereits bei der Ausübung erahnen kann. Nach mittlerweile ein paar Wochen regelmäßigen Mobilisieren sind die Schmerzen in der Schulter weg und ich fühle mich auch insgesamt besser. Die Herausforderung mit der Innenrotation dauert noch ein bisschen. Insgesamt wird der ganze Hüftbereich/ die Hüftstellung unterschätzt und ist denke ich bei Problemen öfter als man glaubt für die eine oder andere schmerzende Stelle im Körper verantwortlich.


Ich finde es gut, dass das Buch zu Beginn die wissenschaftlichen Grundlagen in einer verständlichen Sprache vorstellt, sodass man im weiteren Verlauf Dinge auch nachvollziehen kann.


Zusätzlich wird alles in Hunderten von Schritt-für-Schritt-Fotos erklärt. Es werden immer typische Fehler aufgezeigt, so dass man überhaupt erst eine Chance hat, die richtige Technik zu erlernen.


Durch die Auswahl der Übungen besitzt das Buch einen hohen Praxisbezug für CrossFitter, aber auch für Turner. Vorteilhaft ist auch, dass nur wenige Hilfsmittel benötigt werden, die man sich schnell und kostengünstig besorgen kann (falls man sie nicht eh schon hat). Die benötigte Fläche für die Übungen ist im Regelfall so, dass man diese auch in einer Sozialbauwohnung findet.


Die klare Strukturierung der Kapitel gepaart mit einem ausführlichen Register führt dazu, dass man Inhalte auch wiederfindet oder gezielt entdecken kann und das Buch somit ein guter Begleiter auf Deinem Weg zum Leopard ist.


Zur Mobilisierung gehört auch das sogenannte Faszientraining. Black-Roll? Schon mal gehört? Gibt es auch als Ball und der kann echt schmerzen. Das Faszienthema ist auch Teil der Übungen.


Für Leute, die eine mehrtägige Motivationsanleitung benötigen gibt es auch ein 14-Tage-Programm. Ich nutze solche Sachen im Regelfall nicht und kann deshalb dazu nichts sagen. War noch nie der Typ, der sein Leben fremd bestimmen ließ. Hallo an meine ehemaligen Trainer: ja, ich bin es, euer fleischgewordener Albtraum.

FÜR WEN IST DAS BUCH WENIGER GEEIGNET

Natürlich sollten die, die alles schon wissen (und das meistens auch noch besser) dieses Buch nicht lesen. Und die, die Dehnung eh für überbewertet halten und der Meinung sind, dass ein Indianer keinen Schmerz kennt, können auch Geld sparen.


Auch ist es nicht unbedingt für diejenigen geeignet, die einfach nur ein paar Übungen suchen. Die große Stärke des Buchs ist der ganzheitliche Ansatz. Man sollte also schon die "Grundlagen" im ersten Teil des Buches lesen und sich damit auseinandersetzen.


Es handelt sich somit nicht um einen Bildband der 12 ultimative Übungen, der Dich in 24 Stunden zum Super-Duper-Ober-Leoparden macht. Das kann das Internet besser - sogar mit Youtube-Video oder Instagram-Foto-Serie.


Alle anderen sollten mal einen Blick rein werfen und sich damit weitere Eindrücke holen.

Replies 1

  • Passend zum Artikel verlosen wir die Erstausgabe des Buches.



    Wer kann gewinnen?


    Da wir aktuell noch im Aufbau sind geht es uns natürlich darum, neue Mit-Turner für unsere interessante Community rund ums Turnen zu finden, die mit uns diskutieren und Spaß haben.


    Dafür brauchen wir DICH!



    Denn eine Community funktioniert nur, wenn viele verschiedene Leute, die ein Interesse teilen - hier das Turnen, an einem Ort zusammenkommen und miteinander und mit Spaß ihr Wissen, ihre Erfahrung und auch ihre Erlebnisse austauschen. Dafür möchte flacflic die Plattform in Deutschland werden und mehr bieten als die sozialen Plattformen, bei denen es im Regelfall nur um den schnellen Konsum und weniger um nachhaltige Inhalte geht (siehe Instagram, ...). Es gibt rund ums Turnen so viele Dinge, über die man sich austauschen kann und wo Wissen und Erfahrung weitergegeben werden können. Und das alles ganz zwanglos. Nur Bilder liken war gestern!


    Wir möchten Dir diesen Einstieg mit unserer Verlosung erleichtern.


    Unter den Angemeldeten, die bis zum 31. August 2020 mindestens fünf (5) Beiträge geschrieben haben verlosen wir das wirklich herausragende Buch "Werde ein geschmeidiger Leopard". Wir schreiben den Gewinner dann an.


    Also: einfach mitmachen - tut auch nicht weh - versprochen. Es ist euer Forum!


    Hier geht es zur Anmeldung:

  • Join the discussion!